Der Friedensweg Euerbach ist Teilstrecke des Kulturachters Euerbach.

Er ist ca. 100 Meter lang und entstand im Bereich des noch existenten
Betonsockels des Radargerätes „Würzburger Riese“.
Der Weg führt hinauf zu einem Aussichtspunkt, links und rechts umsäumt
von Nationenbäumen, die 2010 gesetzt wurden.
Die Bäume unterschiedlichster Herkunft stehen symbolisch
für die Mahnung zur Versöhnung unter den Völkern.
Oben angekommen, lädt eine Bank den Wanderer zum Verweilen ein.