Am Sonntag, den 14.10.2018 findet in Hambach von 14-18 Uhr das dritte „Adöpfel- und Moustfest“ organisiert von der Freien Wähler Gemeinschaft statt. Passend zum Thema wird zusammen mit der Gemeinde Dittelbrunn, der Öko-Modellregion Oberes Werntal und dem Verein für Gartenbau und Landespflege Hambach der Pomologen Hans-Joachim Bannier eingeladen.

Hans - Joachim Bannier gilt als führender Experte für alte Apfel- und Süßkirschensorten.

Er bestimmt an diesem Nachmittag ab 13 Uhr die Apfelsorten der Bürger aus dem Oberen Werntal
gegen eine Gebühr von 2 € je identifizierter Sorte.

Die ersten Äpfel werden reif …unbekannte Sorten sammeln

Für eine Sortenbestimmung benötigt Hans-Joachim Bannier jeweils mindestens drei gesunde, madenfreie, an der Sonnenseite des Baumes gereifte Äpfel. Steht ein unbekannter Obstbaum im Garten oder auf einer Streuobstwiese besteht für Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, die Apfelsorte bestimmen zu lassen. Es empfiehlt sich, die Früchte bis zum „Adöpfel- und Moustfest“ zu sammeln und an einem kühlen Ort aufzubewahren.

Gemeinsam für den Erhalt der Apfelsortenvielfalt im Oberen Werntal

Ziel dieser Aktion ist es alte Sorten wiederzuentdecken und deren genetische Vielfalt für die Nachzucht zu erhalten, damit alte heimische Sorten nicht verloren gehen. Und wer weiß, vielleicht wird auf diesem Weg, gemeinsam, sogar ein schmackhafter Zufallssämling und damit die neue Apfelsorte „Schöner aus dem Oberen Werntal“ gefunden.

Laden Sie hier das Plakat zum Erdäpfel- und Mostfest herunter.